Migräne und Kopfschmerzen

von (Kommentare: 0)

Um den Wert der Physiotherapeutischen Maßnahmen hervorzuheben möchten wir erstens auf die Unterscheidung und zweitens auf die Beeinflussung von Kopfschmerzen (KS) hinweisen.

Um es kurz zu machen:

Wir müssen unterscheiden zwischen vielerlei Arten von Kopfschmerzen wie Migräne, Clusterkopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Neurogene Schmerzen usw.

  • Nervenmobilisationen (für die Verbesserung der Beweglichkeit einzelner Nerven)
  • Atlas- Techniken (zur Beeinflussung der Durchblutung und vegetativem Nervensystem)
  • Craniosacraltherapie und Myofaszial (Einfluss auf Nervensystem, Mimische Muskulatur und Faszien)
  • klassiche Manuelle Techniken (Einfluss auf einzelne Gelenke und Funktionsketten)
  • MT- Reha- Techniken (spezifisches Training und spezifische Strategien)
  • Gang- und Bewegungsanalyse
  • Anamnese zu Ernährung, Medikamenten, Stoffwechsel, Nebenerkrankungen (zb Neurologisch ...)

Es ist uns ein Anliegen Sie wissen zu lassen, wie wir Methodisch und Didaktisch unterscheiden, zum einen für Ihren eigenen Überblick und zum anderen um für sich selbst Ihren Wert zu erkennen für sich das tun zu lassen, was möglich ist.

Denn jeder KS ist anders zu behandeln und benötigt eine differenzierte Befundung. Die Zusammenhänge zu erkennen benötigt für den Therapeuten Überblick / Kontext und Strategie. Das Wissen und die  Fähigkeiten um Kontext und Strategie richtig einzusetzen ist aber erst genug, wenn der Patient ein "Commitement" eingeht, das auf Wertschätzung beruht.

Für Commitement gibt es zwar kein Deutsches Wort, aber wir wissen es hat mit Anerkennung zu tun. Diese Anerkennung (in erster Linie für sich selbst) könnte aussehen wie ein Schmerztagebuchmit mehreren Spalten:
  • - Datum, Uhrzeit
  • - Art der Behandlung
  • - Veränderungen / Verbesserung / Verschlechterung
  • - Wochenfazit
Wir empfehlen, bevor Sie mit Schritt 1 in der Behandlung anfangen, zunächst einen noch kleineren Schritt gehen und sich fragen: Bin ich mir selbst genug Wert ein Commitement einzugehen? Echte, langfristige und nachhaltige Erfolge ergeben sich nur mit der Bereitschaft mit sehr kleinen Minischritten anzufangen.
Herzlichen Glückwunsch - wenn Sie die Frage für sich selbst mit Ja oder Nein beantworten konnten haben Sie einen ersten, vielleicht sogar fundamentalen Mini-Schritt gemacht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.